austeilen


austeilen

* * *

aus|tei|len ['au̮stai̮lən], teilte aus, ausgeteilt <tr.; hat:
a) (die Teile, Stücke o. Ä. einer vorhandenen Menge) einzeln an dafür vorgesehene Personen geben; verteilen:
der Lehrer teilt die Hefte aus und lässt einen Aufsatz schreiben; die Suppe, das Essen den Kranken / an die Kranken austeilen; den Segen austeilen; Prügel, Hiebe, Schläge, Ohrfeigen austeilen.
Syn.: ausgeben.
b) <itr.> (scharf) kritisieren /Ggs. einstecken (3)/: sie kann gut austeilen, aber nicht einstecken.

* * *

aus||tei|len 〈V. tr.; hatverteilen, mehreren Personen geben, zukommen lassen ● Geschenke \austeilen; Hefte \austeilen (Schule); Karten \austeilen; Ohrfeigen, Schläge \austeilen; das Sakrament \austeilen spenden; bei Tisch \austeilen Speisen vorlegen; mit vollen Händen \austeilen

* * *

aus|tei|len <sw. V.; hat:
1. an einen bestimmten Personenkreis verteilen:
Post, die Suppe a.;
den Schülern die Hefte/die Hefte an die Schüler a.;
Lebensmittel unter die Flüchtlinge/(selten:) unter den Flüchtlingen a.
2. geben, zukommen lassen:
den Segen, Schläge, Ohrfeigen, Fußtritte, Prügel a.
3. (salopp) (scharf) kritisieren:
sie kann ganz schön a.

* * *

aus|tei|len <sw. V.; hat: an einen bestimmten Personenkreis verteilen: Post, die Suppe a.; den Schülern die Hefte/die Hefte an die Schüler a.; Lebensmittel unter die Flüchtlinge/(selten:) unter den Flüchtlingen a.; Doch bevor sie austeilte (= die Karten an die Spieler), nahmen wir noch einen (Bieler, Bonifaz 215); <subst.:> wenigstens eine Hand musste er warm erhalten, ... zum Austeilen der Sterbesakramente (Plievier, Stalingrad 137); Ü den Segen, Schläge, Ohrfeigen, Fußtritte, Prügel a.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • austeilen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • verteilen Bsp.: • Die Spielsachen wurden an die Kinder verteilt …   Deutsch Wörterbuch

  • austeilen — V. (Mittelstufe) etw. an mehrere Personen verteilen Synonyme: abgeben, ausgeben Beispiele: Die Karten wurden an die Spieler ausgeteilt. Der Priester teilt die Hostie an die Gläubigen aus …   Extremes Deutsch

  • austeilen — aus·tei·len (hat) [Vt] 1 (jemandem / an jemanden) etwas (Kollekt od Pl) austeilen von einer vorhandenen Menge jedem Einzelnen einen Teil geben ≈ verteilen ↔ bekommen, einsammeln <Geschenke, Lebensmittel, Komplimente austeilen>: den Kindern… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • austeilen — abgeben, ausgeben, aushändigen, geben, spenden, vergeben, verteilen, zuteilen, zuweisen; (bildungsspr.): distribuieren. * * * austeilen:1.⇨verteilen(I,1)–2.⇨ausgeben(I,1)–3.Spitzena.:⇨sticheln(1);Prügela.:⇨schlagen(I,1) austeilenabgeben,übergeben …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • austeilen — aus|tei|len …   Die deutsche Rechtschreibung

  • zumessen — austeilen; zuteilen; verteilen * * * zu||mes|sen 〈V. tr. 183; hat〉 (jmdm.) etwas zumessen abmessen u. zuteilen ● sie misst ihm immer seinen Teil zu (z. B. beim Essen); er bekam seinen ihm zugemessenen Anteil * * * zu|mes|sen <st. V.; hat… …   Universal-Lexikon

  • versetzen — austeilen; sitzen lassen; im Stich lassen; ausbleiben; verpfänden; als Pfand geben; umsetzen; rücken; verstellen; umstellen; verschieben; …   Universal-Lexikon

  • verteilen — auftragen; verschmieren; zumessen; austeilen; zuteilen; liefern; ausgeben; ausrüsten; aushändigen; verstreuen; distribuieren; publizieren …   Universal-Lexikon

  • zuteilen — zumessen; austeilen; verteilen; liefern; ausgeben; ausrüsten; aushändigen; widmen; zusichern; reservieren; vorbehalten; zurückhalten; …   Universal-Lexikon

  • vergeben — zusprechen; (einen Preis) verleihen; zuerkennen; erteilen; verzeihen; begnadigen; amnestieren; exkulpieren (fachsprachlich); nachsehen; entschuldigen; …   Universal-Lexikon